Aktuelles - Freiwillige Feuerwehr Ellern

Wir wollen nicht Lob, nicht Ruhm noch Ehr, wir wollen im kleinen und im stillen, Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr, getreulich unsere Pflicht erfüllen.
Feuerwehr Ellern
Direkt zum Seiteninhalt

Aktuelles

"Wahre Helden löschen aus Leidenschaft"

Advent, Advent, die Wohnung brennt
05.12.2017

In der Adventzeit und an den Weihnachtsfeiertagen  kommt es alljährlich zu vermehrten Wohnungsbränden, weil die Gefahr von  brennenden Kerzen oft unterschätzt wird.
Eine nicht brennbare Unterlage unter jedem  Adventkranz sollte ebenso selbstverständlich sein, wie das vollständige  Löschen der brennenden Kerzen beim Verlassen des Raumes. Denn vergessene  Kerzen brennen ungehindert nieder und können so einen Wohnungsbrand  entfachen, der die besinnliche Feststimmung schnell trüben kann.
Mittlerweile gibt es im Fachhandel Kerzenhalter, bei  denen das Feuer einer abgebrannten Kerze vollständig erlischt bevor es  das trockene Tannengrün entzündet.
 
Auch brennbare Gegenstände wie beispielsweise  Gardinen, Vorhänge oder Dekomaterial haben in unmittelbarer Nähe von  brennenden Kerzen nichts zu suchen.
Ein leichter Windstoss durch das geöffnete Fenster  und ein Weihnachtsbaum mit echten Kerzen der zu dicht an der Gardine  steht und schon ist der Zimmerbrand perfekt.

Der Tannenbaum sollte stets  fest und sicher stehen und auch beim Anzünden der Kerzen sollte man  Vorsicht walten lassen. Immer von oben nach unten damit Kleidungsstücke  nicht in Flammen aufgehen.
Zu guter Letzt noch einen ernst gemeinten  Tipp: Wenn sie nicht auf die echten Kerzen verzichten möchten, stellen  sie einen Eimer mit Wasser oder einen Feuerlöscher in Reichweite auf um  auf einen eventuellen Zwischenfall vorbereitet zu sein. Ihre Feuerwehr  wünscht ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest ohne brenzlige  Situationen.
___________

Rheinböller Feuerwehren mit Eifer beim Wettkampf dabei


Am vergangenen Sonntag, 3. September 2017 war es wieder so weit. Der jährliche und gleichzeitig zur Tradition gewordene Wettkampf stand vor der Tür. Alle 10 Einheiten der Verbandsgemeinde Rheinböllen trafen sich schon in den Morgenstunden an der Soonwaldhalle in Ellern. Der Wettkampf unterteilte sich in zwei Übungen.
Teil I: Staffelübung Die Übung wurde von je 6 Personen ausgeführt. Mit großem Kampfgeist und viel Spaß durchliefen die Feuerwehrmänner diese Übung. Zwischen den einzelnen Abschnitten fand sich immer wieder auch mal Zeit, um sich mit anderen Kameraden auszutauschen. Allen machte der Tag viel Spaß und Freude und das ist das Schöne daran. Trotz der getrennten Einheiten gehören sie doch alle irgendwie zusammen. Verdienter und glücklicher Sieger war die FFw Mörschbach vor ihren Kameraden aus Dichtelbach und Riesweiler.
Teil II Gaudiwettkampf: Mit einer mindestens 100 Jahre alten Pumpe musste möglichst viel Wasser in ein Fass gefüllt werden. In Zeiten der modernen Pumpen ist das gar nicht mehr so einfach. Teamgeist durfte hier nicht zu kurz kommen. Als Sieger stand hier letztendlich die FFw Kisselbach vor den Wehren aus Liebshausen und Rheinböllen auf der Bühne.

Beförderungen: Mit großem Ehrgeiz haben viele Feuerwehrangehörige Lehrgänge durchlaufen oder üben besondere Funktionen aus. Diese gilt es anzuerkennen. Deshalb freuten sich Bürgermeister Arno Imig und Wehrleiter Volker Aßmann darüber, insgesamt 39 Beförderungen auszusprechen:

Zur/m Feuerwehrfrau/-mann:
Benjamin Bruch, Justin Memmesheimer, Niklas Popp, Philipp Reis, Nico Schwan und Daniel Wagner von der FFw Argenthal; Tobias Kretzschmar, Martin Maier und Tim Schwob von der FFw Ellern; Denis Backhaus, Thorsten Kiefer, David Laube und Florian Laube von der FFw Mörschbach; Khaled Bannour, Melanie Matteson, Joshua Schneider, Konstantin Schön und Daniel Willuweit von der FFw Rheinböllen sowie Dominic Jost, Erik Schroeder und Niklas Tries von der FFw Steinbach

Zum Oberfeuerwehrmann:
Nico Dillenburg, Michael Hoffmann, Daniel Knebel und Domenice Leonhard von der FFw Argenthal; Cedric Brand, Jan-Niklas Gärdsfelt, Andre und Justin Mertes sowie Dimitrios Tsaousis von der FFw Rheinböllen

Zum Hauptfeuerwehrmann:
Klaus Pershon von der FFw Kisselbach; Marc Schmelzeisen von der FFw Rheinböllen; Maurice Berg und Björn Bleisinger von der FFw Riesweiler

Zum Löschmeister:
Klaus Spier von der FFw Ellern; Andreas Ginzel von der FFw Rheinböllen sowie Peter Wichter von der FFw Riesweiler

Zum Brandmeister:
Alexander Paul von der FFw Argenthal

Zum Oberbrandmeister:
Christian Zahn von der FFw Rheinböllen

Neben den zahlreichen Beförderungen durfte Bürgermeister Arno Imig aber auch einige Feuerwehrkameraden für ihren langjährigen uneigennützigen und vorbildlichen Einsatz für alle Bürgerinnen und Bürger mit dem Ehrenzeichen des Landes Rheinland-Pfalz ehren.

Silbernes Feuerwehr-Ehrenzeichen für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst:
Jürgen Schmitt, FFw Argenthal,
Sören Wagner, FFw Dichtelbach,
Ulrich Kirschner, FFw Ellern und
Johnny Lee Bruce, FFw Rheinböllen

Goldenes Feuerwehr-Ehrenzeichen für 35 Jahre aktiven Feuerwehrdienst:
Klemens Wald von der FFw Kisselbach und
Heinz Echterbroch von der FFw Liebshausen

Am Nachmittag konnte dieser schöne und Freude bringende Wettkampfsonntag letztendlich beendet werden. Die Kameradschaft und die Zusammenarbeit, die dieser Tag immer wieder unterstreicht, wird gerne gefördert und ist es wert, diesen alljährlich zu feiern. Gerade in der heutigen Zeit ist es wichtig, dass sich zahlreiche Männer und Frauen für die Feuerwehr einsetzen. Dies unterstrichen auch Bürgermeister Imig und Wehrleiter Aßmann in ihren Begrüßungsreden und dankten den über 200 Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden für ihren unermüdlichen Einsatz.

Ein herzliches Dankeschön an die FFw Ellern für die Organisation dieses Tages und nochmal HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH an die Sieger der Wettkämpfe und an alle beförderten und geehrten Feuerwehrangehörigen. Wir freuen uns auf nächstes Jahr.

__________

Wilfried Dillmann aus Ellern erhält Silberne Ehrennadel
05.09.2017

Wilfried Dillmann war 42 Jahre ein sehr engagierter aktiver Feuerwehrangehöriger der Freiwilligen Feuerwehr Ellern. Neben diesem Ehrenamt war ihm immer der Kreisfeuerwehrverband ebenfalls sehr wichtig. So war er lange Jahre im dortigen Vorstand als Beisitzer und als stellvertretender Vorsitzender aktiv tätig.
Der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes, Jürgen Urrigshardt freute sich, Wilfried Dillmann am Sonntag, 03.09.2017 in Ellern auf dem jährlichen Feuerwehrwettkampf mit der Verleihung der Silbernen Ehrennadel zu überraschen. Mit der "Silbernen Ehrennadel" des Deutschen Feuerwehrverbandes werden diejenigen Personen geehrt, die besonders aktiv und erfolgreich die Aufgaben und Ziele der Feuerwehrverbände gefördert haben.
Wilfried Dillmann freute sich, diese Anerkennung zu erhalten. Wir gratulieren ihm nochmals ganz herzlich zu dieser Verleihung und wünschen ihm alles Gute für die Zukunft.

__________

Neue Wehrleitung in der Verbandsgemeinde Rheinböllen
28.09.2017

Die Verbandsgemeinde Rheinböllen hat nun eine neue Wehrleitung an der Feuerwehrspitze. Im Rahmen einer Wahl entschieden sich die Wehrführer anlässlich der Wehrleiterwahl nochmals für den bisherigen Amtsinhaber, Volker Aßmann aus Argenthal. Volker Aßmann begleitet das Amt bereits seit 10 Jahren und kann nun erneut ein paar Jahre anhängen.
Sein bisheriger Stellvertreter Robert Mertes aus Rheinböllen ist aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Wahl angetreten. Seine Wehrführerkollegen beriefen direkt zwei Stellvertreter. Zum ersten stellvertretenden Wehrleiter wurde Sven Behr aus Rheinböllen und zum zweiten stellvertretenden Wehrleiter Michael Kassel aus Mörschbach gewählt.
Im Rahmen einer kleinen Feierstunde am Dienstag, 16.05.2017 versammelten sich somit die Spitzen der örtlichen Feuerwehren und Jugendfeuerwehren sowie der Ältestenrat der Verbandsgemeinde Rheinböllen. Bürgermeister Arno Imig sprach die förmliche Ernennung in das neue Amt aus, händigte die Ernennungsurkunde aus und beglückwünschte die Herren Aßmann, Behr und Kassel zu der Entscheidung, dieses verantwortungsvolle Amt ausführen zu wollen.
Alle drei haben schon viele Jahre Feuerwehrerfahrung gesammelt und somit die besten Voraussetzungen, dieses Wehrleiteramt gut und effektiv auszuüben. Wir gratulieren Volker Aßmann, Sven Behr und Michael Kassel zur Ernennung und wünschen alles Gute im neuen Amt.
Foto: v. l. n. r.: der neue und alte Wehrleiter Volker Aßmann, sein erster Stellvertreter Sven Behr, Kreisfeuerwehrinspekteur Stefan Bohnenberger, zweiter stellvertretender Wehrleiter Michael Kassel, Landrat Dr. Marlon Bröhr, der alte stellvertretende Wehrleiter Robert Mertes und Bürgermeister Arno Imig

__________

Mario Kretzschmar erneut zu Ellerns Wehrführer ernannt


Einstimmig wurde Oberbrandmeister Mario Kretzschmar von den Aktiven der Ellerner Feuerwehr bereits im April diesen Jahres wiederholt zum Wehrführer gewählt. Bürgermeister Arno Imig und Wehrleiter Volker Aßmann durften ihn entsprechend nochmals auf 10 Jahre zum Wehrführer der FFw Ellern ernennen. Im Rahmen einer regulären Feuerwehrübung am Mittwoch, 26. April 2017 überreichten beide die Urkunde und wünschten Mario Kretzschmar weiterhin viel Spaß und eine gute Führungshand.
Mario Kretzschmar ist schon seit 2007 Wehrführer der FFw Ellern und war bereits von 2002 bis 2007 stellvertretender Wehrführer der Ortswehr.
Zurück zum Seiteninhalt